Veranstaltungskalender

 

06.11.2016

Naturspiel- und Krabbelgruppe

Mit Naturspiel- und Krabbelgruppen schafft das Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle in Essen nun auch Angebote für naturbegeisterte Eltern und deren jüngsten Nachwuchs. Bei den wöchentlichen Treffen erleben die Kleinen mit Naturmaterialien, Musik und altersgerechten Angeboten spielerisch und mit allen Sinnen die Natur.

Naturkrabbelgruppe

am Montag 9.30-11.00 Uhr (0,5-1 Jahr) kostenlos mit

 

Naturspielgruppe am Dienstag, 9.30-11.00 Uhr (1-3 Jahre)

Naturspielgruppe am Montag, 15.00-16.30 Uhr (1-3 Jahre)

Kosten für die Naturspielgruppen:

Pro Termin € 6,00 für NABU-/NAJU Mitglieder und € 8,00 für Nicht-Mitglieder.

Jedes zweite Kind bezahlt nur € 6,00.

Erkundigen Sie sich gerne nach freien Plätzen!

Tel.: 0201 - 83 92 234

E-Mail: vivienne.dobrzinski @vossgaetters-muehle.de

Öffnungszeiten:

Mi: 10:00 – 19:00

Do: 10:00 – 18:00

Fr.  10:00 – 15:00

 

24.10.2016

Bei schönem Wetter durften sich die Teilnehmer des Naturzeichnen-Workshops am 24.09.2016 im Garten der Voßgätters Mühle künstlerisch ausleben. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!


 

 

17.10.2016

Der NABU bildet in Essen Naturtrainer aus

Jetzt bewerben | Neues Angebot für Seniorinnen und Senioren

________________________________________________________________

Essen/Mülheim – Im Juli 2016 startete das neue Projekt „Naturtrainerinnen und Naturtrainer in NRW" des NABU Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Neben vier weiteren Regionen in NRW wird die Ausbildung ab Dezember 2016 auch in Essen statt finden. Wer Spaß daran hat, ehrenamtlich aktiv zu werden und als Seniorpate in Kindergärten und Kitas Kindern die heimische Natur näher zu bringen, der kann sich ab sofort für die Ausbildung zum Naturtrainer bewerben. Im Dezember 2016 starten die Schulungen: Die zwölf Workshops umfassende Ausbildung über 16 Monate ermöglicht es Senioren in der nachberuflichen Phase, sich ehrenamtlich in der Betreuung einer Kindergruppe zu verwirklichen. Schrittweise werden die Teilnehmer in den Workshops an kindgerechte Arten der Wissensvermittlung in der Natur herangeführt. Bereits nach dem dritten Workshop suchen die angehenden Naturtrainerinnen und -trainer sich ihre eigene Kindertagesstätte oder den eigenen Kindergarten aus und entwickeln eigenständig Spiele und Projekte, die sie gemeinsam mit den Kindern durchführen. Bis zum Ende des Projektzeitraumes im Juni 2018 erarbeiten die Naturtrainer Ihr eigenes Projekt und erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an den Workshops eine Zertifizierung.

Die Teilnahme an den 12 Workshops ist kostenfrei. Interessierte aus dem Ruhrgebiet und vom Niederrhein können sich ebenfalls bewerben. Vorkenntnisse im Natur- und Umweltschutz sind nicht erforderlich. Wer sich für diese Ausbildung bewerben möchte, richte seine Kurzbewerbung mit Lebenslauf und Anschreiben, weshalb er/sie ehrenamtliche/r Naturtrainerin/Naturtrainer werden will, bitte bis zum 28. Oktober 2016 an Frau Vivienne Dobrzinski mit dem Betreff „Naturtrainer in NRW".

Mehr zum Projekt inkl. der regionalen Ansprechpartner unter http://nrw.nabu.de/naturtrainer.

Für Bewerbungen:

Vivienne Dobrzinski, NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V., Möllhoven 62

45355 Essen, vivienne.dobrzinski@vossgaetters-muehle.de

Für Rückfragen:

Michael Schoch, Projektleitung „Naturtrainer in NRW", mobil: 0177 83 43 153

18.08.2016

Neue Kurse

Workshop Naturzeichnen, Naturmalerei, Heilpflanzen, Naturspiel- und Krabbelgruppe

siehe Veranstaltungen

  

                                                                                                                                 Foto: Vivienne Dobrzinski                                                            

 

 

04.07.2016

Neue Kurse in der Voßgätters Mühle:

 

Künstlerisch die Natur erkunden
In Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/ Mülheim e.V.

19. August von 18 bis 21 Uhr

Heilkräuter-Exkursion im Pausmühlenbachtal
In Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/ Mülheim e.V.

20. August von 10 bis 12 Uhr

          


NABU Naturspiel- und Krabbelgruppe
In Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/ Mülheim e.V.

Schnuppertermine:

Naturspielgruppe   02.08.2016/ 15.00-16.30 Uhr

Krabbelgruppe       29.08.2016/ 09.30-11.00 Uhr

Wöchentliche Termine:          

Krabbelgruppe       ab Montag, den 05.09.2016/   09.30-11.00 Uhr

Naturspielgruppe   ab Dienstag, den 06.09.2016/ 09.30-11.00 Uhr

nähere Infos unter Veranstaltungen

 

03.07.2016

Wie baut man ein Insektenhotel ?


In Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/ Mülheim e.V.

Zusammen mit der Mitmach-AG der Grundschule an der Rahmstraße und der Ehrenamtsagentur Essen haben wir im Juni 2016 ein Insektenhotel für Wildbienen gebaut. Unter unserer Anleitung und mit Hilfe der Ehrenamtlichen wurden in kleinen Gruppen entweder Bambusrohre, Gräser oder Zweige zurechtgeschnitten, Lehm in Lochziegel gefüllt, sowie Bohrungen in Rundlinge gesetzt. Mit Eifer und einer großen Portion Spaß haben die Kinder tolle Arbeit geleistet!

 Fotos: Hendrik Rathman

 

22.06.2016  

Auf der Internetseite der Stadt Essen ist unter "Projekte des Essener Konsens" auch der Umbau der Voßgätters Mühle dargestellt.

https://www.essen.de/rathaus/aemter/ordner_2/essener_konsens/2009_halbachhammer_essener_konsens_4.de.html

 

09.05.2016  

Da strahlte nicht nur die Sonne

Bei bestem Wetter durften Vorstandsmitglieder von NABU Ruhr e. V., NAJU Essen/Mülheim e. V. und dem NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e. V. am Montag wichtigen Besuch begrüßen: Die Bau- und Umweltdezernenten der Städte Essen, Simone Raskob, und Mülheim an der Ruhr, Peter Vermeulen, waren nach Borbeck gekommen, um sich über die aktuelle Arbeit und die kommenden Projekte der NAJU und des Natur- und Jugendzentrums Voßgätters Mühle zu informieren. "Auf diesen Termin habe ich mich jetzt richtig gefreut.", so Frau Raskob. Beide zeigten sich beeindruckt von so viel ehrenamtlichem Engagement, das nun bereits seit vielen Jahrzehnten anhält. Rolf Fliß, Ratsherr der Stadt Essen und Beiratsvorsitzender des NABU Natur- und Jugendzentrums Voßgätters Mühle e.V., freute sich vor allem über die kommenden Projekte, denn sie bedeuten, dass die Voßgätters Mühle auch zukünftigen Generationen als ein Zentrum der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit und Umweltbildung erhalten bleibt.
Die seit jeher städteübergreifende Arbeit von NABU Ruhr und NAJU Essen/Mülheim schien auch Anregung für die Dezernenten zu sein, gemeinsame Projekte zu planen. Bei einem Glas Apfelsaft wurden erste Ideen für gemeinsame Radtouren im Grünen Hauptstadtjahr 2017 mit Zwischenstopps an der Voßgätters Mühle in Essen und dem Haus Ruhrnatur in Mülheim ausgetauscht. Die NAJU freut sich übrigens sehr über eine Initiative von Simone Raskob. Sie bietet Gästen bei Treffen in ihrem Büro neben Wasser und Kaffee nun auch den NAJU-Apfelsaft zur Erfrischung an. "Den zahle ich aber aus eigener Tasche.", ergänzte Frau Raskob und lachte. Mit dem Verkauf des Apfelsaftes wird die Pflege schützenswerter Streuobstwiesen finanziert. Die Verbände bedanken sich herzlich für den Besuch und freuen sich über eine weitere konstruktive Zusammenarbeit.


 

25.04.2016   aus NATURSCHUTZ in NRW 02/2016

pdf

 

05.02.2016  Mitgliederversammlung

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein,

am:     Donnerstag, den 03. März 2016

            um 19.00 Uhr

            in der Voßgätters Mühle

            Möllhoven 62, 45355 Essen.

 

27.07.2015  Neues von der Mühle

Nach der Übernahme der Vossgätters Mühle im Januar 2011, der Sanierungsphase und Wiedereröffnung im Juni 2013, geht der NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e. V. den nächsten bedeutenden Schritt in seiner noch jungen Geschichte:

In Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/Mülheim e. V. fördert der Verein die Weiterentwicklung der Voßgätters Mühle als Kinder- und Jugendzentrum und als Umweltbildungseinrichtung. Durch eine deutliche Erweiterung der Aktivitäten für Kinder- und Jugendliche und neue Angebote im Bereich der Umweltbildung und des praktischen Naturschutzes sollen die vielfältigen Möglichkeiten, die die sanierte Mühle mit ihrem Umfeld bietet, genutzt werden. Umgesetzt werden sollen diese neuen Aufgaben mit Unterstützung von Frau Vanessa Burneleit, die seit dem 01. März 2015 fest angestellte Mitarbeiterin des Vereins ist.

Die Kooperation mit der Naturschutzjugend Essen/Mülheim e. V. umfasst zunächst mehrere einwöchige Ferienprogramme, die so konzipiert sind, dass sie die schulische Ganztagsbetreuung ersetzen und daher insbesondere auch für Kinder berufstätiger Eltern interessant sind. Aktuell angeboten werden zudem Schnitzkurse für Kinder und Familien, die in dieses alte Handwerk und das Arbeiten mit Naturmaterialien einführen.

Neu hinzu kommt der Bereich der Erwachsenenbildung, der das bisherige Angebot im Natur- und Jugendzentrum sinnvoll ergänzt. Einen Schwerpunkt bilden dabei naturpädagogischen Fortbildungen, die sich insbesondere an Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit richten. Neben eigenen Veranstaltungen werden diese Fortbildungen auch in Kooperation mit Trägern der Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie mit Bildungswerken angeboten, denen Frau Burneleit als Ansprechpartnerin und Referentin zur Verfügung steht. Gern entwickelt sie gemeinsam mit interessierten Einrichtungen praxisnahe Fortbildungen zu individuellen Naturthemen.

Weitere Kurse vermitteln Jugendlichen und Erwachsenen, die in der praktischen Landschaftspflege tätig sind, die notwendigen Kenntnisse. Neben naturkundlichen Angeboten gehören dazu auch gesetzlich vorgeschriebene Lehrgänge, in denen z.B. der sichere Umgang mit der Motorsäge geschult wird.

Mit Vanessa Burneleit wurde eine Mitarbeiterin gewonnen, die in den thematischen Schwerpunkten Natur und Jugend schon lange aktiv ist. Seit 2003 engagiert sie sich ehrenamtlich bei der Naturschutzjugend Essen/Mülheim e.V. und ist daher mit der Voßgätters Mühle und ihren Besuchern bestens vertraut. Neben ihrer persönlichen Leidenschaft bringt die gelernte Landschaftsgärtnerin und Naturpädagogin die erforderlichen Fachkenntnisse und Erfahrungen für ihre zukünftigen Aufgaben im Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle mit.

Für nähere Informationen zu den Veranstaltungen, zu den Angeboten für Träger von Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie auch zu den Möglichkeiten, den Verein durch Mitarbeit, eine Spende oder eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen, steht Frau Burneleit Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr gern zur Verfügung.

 

  Kontakt:
  NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V.
  Möllhoven 62
  45355 Essen

  Telefon 0201.83 92 23-4  Fax: 0201.83 92 23-3

  E-Mail: vanessa.burneleit@naju-essen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

22.07.2015 Altes Wollhandwerk

         

Conny „ Spinnt“

Die Schafe der NAJU Essen/Mülheim leisten nicht nur einen Beitrag zur Landschaftspflege,

sondern liefern auch die Wolle, die Conny Richter und Vanessa Burneleit weiterverarbeiten.

In dem Workshop „Altes Wollhandwerk“ wird die Wolle gewaschen, anschließend gesponnen

und dann das Garn weiterverarbeitet (häkeln, stricken, weben).

In der Voßgätters Mühle:

Mittwochs: 19.08. 23.09. 11.11. 02.12. von 16 bis 18 Uhr

Sonntag: 18.10. von 14 bis 16 Uhr

Beim Familienfest im Haus Ruhrnatur in Mülheim:

Sonntag: 13.09.2015 von 12 bis 18 Uhr

Wer mitmachen möchte ist herzlich willkommen.

 

20.07.2015 Renovierung der Kellerräume

Der vordere Kellerraum ist jetzt renoviert.

   

      

                                                                        

26.03.2015 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wählte den Vorstand neu.

Rainer Maass als Vorsitzender, Gert Ruhrmann und Ulrich Wienands als stellv. Vorsitzende, sowie Axel Pottschmidt und Christinan Volk als Beisitzer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neue Beisitzerin wurde Irina Haake von der NAJU Essen/Mülheim.

18.03.2015 NRZ   Kanonenkugeln an Voßgätters Mühle entdeckt

16.02.2015 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet statt:

am Donnerstag, den 26. März 2015, um 19:30 Uhr in der Voßgätters Mühle.

 

19.11.2014  aus dem Jahresbericht der

Dokumente/Jahresb.pdf

 

 

29.09.2014  EABG filmt Voßgätters Mühle

Die Essener Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft mbH (EABG) erstellt zu ihrem 25jährigen Bestehen einen Film über ihre Arbeit. Am 29.09. besuchte ein Filmteam die Mühle und fertigte Aufnahmen vom renovierten Natur- und Jugendzentrum. Durch die Unterstützung der EABG im Rahmen des Essener Konsens war es möglich das historische Mühlengebäude zu erhalten.

 

31.03.2014 NRW -  Stiftung Natur-Heimat-Kultur besucht die Voßgätters Mühle

Die NRW - Stiftung mit ihrem Präsidenten Staatsminister a. D. Harry Kurt Voigtsberger besuchte bei strahlendem Sonnenschein das Natur- und Jugendzentrum. Der neue Vorsitzende Rainer Maass und der Beiratsvorsitzende Bürgermeister Rolf Fliß sowie Dr. Pomp  berichteten von der Arbeit der Naturschutzjugend und führten die Besucher durch das Gebäude und den Mühlengarten. Mit knapp € 60.000,00 hatte die NRW - Stiftung die aufwendige Sanierung unterstützt. Herr Voigtsberger war von dem Umbau begeistert und sieht in dieser Maßnahme die thematische Verbindung von Natur und Kultur.

            

            

 

20.03.2014 Mitgliederversammlung

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung in der Voßgätters Mühle legte der Vorsitzende Dr. Horst Pomp sein Amt nieder. Nach dem erfolgreichen Abschluß der Sanierungsarbeiten und unter Berücksichtigung seines Alters sowie seiner vielen sonstigen Aktivitäten im Umweltschutz wolle er das Amt in jüngere Hände übergeben, erklärte Dr. Pomp. Als Mitglied im Trägerverein werde er die Mühle aber weiterhin begleiten. Die Mitglieder und Gäste bedankten sich bei Dr. Pomp für die geleistete Arbeit. Zum neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung den Vorsitzenden der NAJU Essen- Mülheim e.V. Rainer Maass, zum stellvertretenden Vorsitzenden den bisherigen Beisitzer Gert Ruhrmann. Neuer Beisitzer wurde Axel Pottschmidt. Der Vorsitzende des NABU NRW Josef Tumbrinck lobte die gelungene Mühlensanierung und die landesweite Einmaligkeit dieser Jugend- und Naturschutzeinrichtung in Essen-Borbeck. Für ihr Engagement wurden Dr. Horst Pomp, Rainer Maass, Ulrich Wienands und der Beiratsvorsitzende Bürgermeister Rolf Fliß mit der silbernen Ehrennadel des Naturschutzbund Deutschland ausgezeichnet.

 

 

v.l. Rainer Maass, Rolf Fliß, Josef Tumbrinck, Ulrich Wienands, Dr. Horst Pomp

 

11.07.2013 Essener Konsens besucht die Voßgätters Mühle

Bürgermeister Jelinek enthüllte mit weiteren Teilnehmern des Essener Konsens die Plakette am sanierten Natur- und Jugendzentrum. Mit 3.537 Arbeítsstunden engagierte sich die Essener Arbeit- und Beschäftigungsgesellschaft an der Renovierungsmaßnahme. Der Vorsitzende des NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V., Dr. Horst Pomp bedankte sich für die großzügige Unterstützung und betonte, daß die Umbaumaßnahme ohne den Essener Konsens nicht möglich gewesen wäre.

 

    

 

 

 

 

 

 

     

     

 

 

 

 

http://www.essen.de/de/meldungen/pressemeldung_811273.html

http://www.derwesten.de/staedte/essen/vossgaetters-muehle-erhaelt-plakette-aimp-id8190665.html

 

03.06.2013 Wiedereröffnung des Natur- und Jugendzentrums

Nach 1 Jahr und 9 Monaten wurde mit einem Frühlings- und Mühlenfest das Natur- und Jugendzentrum wiedereröffnet. Mehr als 300 Besucher waren gekommen, um das Ereignis zu feiern. Der Vorsitzende des Trägervereins NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V. Dr. Horst Pomp bedankte sich in seiner Ansprache bei allen Förderern,  insbesondere der EABG, der NRW Stiftung, der Allbau AG, der Sparkasse Essen, der Bezirksvertretung BV IV und der Deichmann Stiftung. Sie hatten mit vielen weiteren Essener Unternehmen, aber auch mit vielen großen und kleinen privaten Spenden die Sanierung möglich gemacht. Auch die Eigenleistungen der NAJU Essen / Mülheim e.V. hatten einen großen Anteil am Gelingen der Sanierung. Weitere Ansprachen hielten der Bürgermeister und Beiratsvorsitzende Rolf Fliß, der Vorsitzende des NABU NRW Josef Tumbrinck und  Ministerialrätin Renate Späth vom Landesumweltministerium. Im Anschluss konnte der Vorsitzende der NAJU Essen / Mülheim e.V. Rainer Maass die Schlüssel für das Gebäude entgegennehmen. Die NAJU hat nun ein modernes Bildungszentrum für ihr umfangreiches Angebot an Umweltbildung, sowie die Umsetzung von praktischen Naturschutzmaßnahmen, speziell für Kinder und Jugendlíche, aber auch für die allgemeine Öffentlichkeit.

   

 

 

    

    

http://www.lokalkompass.de/essen-borbeck/vereine/frischer-wind-fuer-vossgaetters-muehle-d303997.html

http://www.derwesten.de/staedte/essen/neues-haus-im-historischen-gewand-aimp-id8038912.html?ciuac=true

http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/naturschutzjugend-im-sanierter-muehle-id8025081.html?ciuac=true

 

 

 

 

25.04.2013

In den Innenräumen der Mühle wird aktuell Parkett verlegt. Die Arbeiten werden diese Woche abgeschlossen und die NAJU kann in Kürze mit Ihrer Geschäftsstelle wieder in das Gebäude einziehen.

          

17.03.2013

Die neuen Außentüren wurden eingebaut und der Naßbereich mit der barrierefreien Toilette, sowie der Innenanstrich durch

die NAJU ist fast fertig gestellt.

 

                     

                    

 

05.03.2013

Mitgliederversammlung:

Der Vorstand wurde unter der Führung von Dr. Horst Pomp einstimmig wiedergewählt.

20.02.2013

Neues von der Baustelle:                                                                                                                                                                                

Die Innentüren werden zur Zeit eingebaut und die NAJU wird in den kommenden Wochen die Malerarbeiten beenden.

                 

                                          

07.02.2013

Herr Miklikowski, der Vorstandsvorsitzende der Allbau AG (einer unserer größten Förderer) besuchte die Mühlenbaustelle und ließ sich von Rainer Maass und unserem Beirat Bürgermeister Rolf Fliß über den Fortgang der Umbauarbeiten unterrichten.

 

29.01.2013

Mitte Januar hat die EABG mit den Fliesenarbeiten begonnen.

          

 

04.01.2013

DB Schenker hat einen weiteren Container für Auslagerungen zur Verfügung gestellt.

05.11.2012

Barrierefreier Zugang

Mit den Bauarbeiten für den barrierefreien Zugang über eine Rampe hat die Essener Arbeit Beschäftigungsgesellschaft begonnen. In Zukunft ist der Besuch der Mühle auch mit dem Rollstuhl möglich.

 

25.10.2012

Heizung

Die neue Gasheizung, die mit Mittel der Bezirksvertretung IV gefördert wurde, ist in Betrieb.

    

22.08.2012

Neue Fenster

Die EABG hat mit dem Einbau der neuen Fenster begonnen. Die weißen Holzfenster mit Sicherheitsglas und Wärmedämmeigenschaften ergänzen mit dem freigelegtem Ziegelmauerwerk die neue Fassadengestaltung des Mühlengebäudes.

                 

In der kommenden Woche wird das Natur- und Jugendzentrum an die Gasversorgung angeschlossen.

07.08.2012

Azubis der RWE Deutschland AG unterstützen den Umbau des Natur- und Jugendzentrums

In 250 Arbeitsstunden erneuern die angehenden Elektroniker für Betriebstechnik die komplette Elektroinstallation. Dabei unterstützt sie die Elektro Decker GmbH aus Essen, die die Arbeiten beaufsichtigt und abnimmt. Die Arbeiten werden im Rahmen des Mitarbeiterprojektes "Aktiv vor Ort" durchgeführt. Bei "Aktiv vor Ort" engagieren sich Mitarbeiter der RWE Deutschland in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu Euro 2.500,00 für das Projekt. RWE unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter. "Ich bin sehr stolz auf unseren Nachwuchs. Wir legen Wert darauf, dass unsere Azubis über den Tellerrand schauen und sich im sozialen Bereich engagieren", sagt Thomas Hofeditz, Ausbilder bei RWE Deutschland.

 

     

02.08.2012 derwesten.de

http://www.derwesten.de/staedte/essen/nord-west-borbeck/zurueck-zu-den-wurzeln-id6943313.html

30.07.2012

Das Gerüst ist abgebaut und die Mühle hat ihr historisches Erscheinungsbild zurückerhalten.

      

31.07.2012

Am 31.7.2012 übergab der stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung des Rheinlandes Herr Lorenz Bahr einen Scheck in Höhe von 1.500,00 Euro für die Renovierung der Voßgätters Mühle im Namen der Grünen Fraktion .

05.07.2012

Der Innenausbau der Mühle ist schon weit fortgeschritten. Der Trockenbau ist fast beendet und mit den Sanitärarbeiten wurde begonnen. Die Arbeiten am Ziegelmauerwerk sind so gut wie beendet, so dass das Gerüst in Kürze abgebaut werden kann.

          

          

14.05.2012

Die Bezirksvertretung IV fördert den Umbau auch in 2012 mit einem Zuschuss zur neuen Heizungsanlage.

26.02.2012

Im Dach sind nun auch die Fenster eingebaut.

An der Fassade wurde der Anstrich entfernt, das Ziegelmauerwerk freigelegt. Damit ist das ursprüngliche Erscheinungsbild wieder hergestellt.

                     

Die Bauleiter Herr Fürst (Essener Arbeit) und Herr Thesing (Allbau) beim Überprüfen der Ziegel.

Anfang März beginnt im Dachgeschoß der Innenausbau.

26.01.2012

Die Mühle hat ein neues Dach:

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WAZ vom 23.01.2012

http://www.derwesten.de/staedte/essen/nord-west-borbeck/ein-neues-dach-fuer-die-alte-muehle-id6276143.html

 

Das Bauschild

 

Seit dem 07.11.2011 ist die Mühle eine Baustelle. Die Allbau AG und das Logistikunternehmen DB Schenker Essen stellten 2 Büro- und einen Materialcontainer zur Verfügung. Die Geschäftsstelle der NAJU befindet sich während der Umbauphase in den Bürocontainern. Das Mühlengebäude ist eingerüstet und die Fassade wird von der EABG sandgestrahlt und renoviert; mit der Dachsanierung wurde ebenfalls begonnen.

                                                                     

                                                                            

 

 

Die erste Baumaßnahme wurde von Kindern und Jugendlichen der NAJU mit Unterstützung zahlreicher Eltern am 16. September 2011 selbst durchgeführt: Das Efeu an den Fassaden wurde entfernt, da Dach- und Fassadenrenovierung in den nächsten Wochen beginnen sollen. Diese Aktion wurde im Rahmen des Essener Konsens von der Feuerwehr Essen unterstützt, die mit einem Drehleiterwagen zum Entfernen des Efeus anrückte, ohne dass dies zunächst die gewohnte Idylle ringsum störte. Erst wenn der Wohncontainer als provisorische Behausung auftaucht, wird klar, was sich da tut.

 

 

NRW-STIFTUNG HILFT BEI DER SANIERUNG DER VOSSGÄTTERS MÜHLE

ENGAGEMENT ZAHLT SICH AUS

Essen-Borbeck, 20.07.2011, 13.45 Uhr. Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung stellt für die Sanierung des Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle 59.000 EUR zur Verfügung. Das beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter dem Vorsitz von Bundesminister a.D. Jochen Borchert in Düsseldorf.

Die Voßgätters Mühle ist mittlerweile seit 25 Jahren Sitz der Naturschutzjugend des NABU Essen/Mühleim e.V. In den letzten Jahren sind immer mehr Mängel an dem alten Mühlengebäude mit fast 100 jähriger Geschichte aufgetreten. Der aktuelle Sanierungsstau kann von der Stadt Essen nicht mehr getragen werden und die Stadt würde das Gebäude in den nächsten Jahren aus Sicherheitsgründen abreißen lassen. Für die Sanierung hat der Verein schon viele Partner gewonnen, um die benötigten Gelder - es wird mit über 400.000 EUR kalkuliert - einzuwerben. Die Naturschutzarbeit, wie zum Beispiel der Streuobstwiesenschutz, Fledermausschutz, Biotoppflegemaßnahmen im Raum Essen und Mülheim und besonders die umweltpädagogische Kinder- und Jugendarbeit hatten auch den Vorstand der NRW-Stiftung überzeugt.

In Essen hat die NRW-Stiftung in den letzten Jahren zum Beispiel die Restaurierung des Filmstudios "Glückauf" und die Einrichtung einer Ausstellung in der ehemaligen Synagoge gefördert. Seit 25 Jahren setzt sich die NRW-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege ein und konnte seit ihrer Gründung mehr als 2.300 Projekte fördern. Finanziert werden die Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, doch die Stiftung braucht noch weitere Zuwendungen, um mehr Vorhaben unterstützen zu können. Von zunehmender Bedeutung sind daher die Spenden und Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins der NRW-Stiftung, der inzwischen über 8.500 Mitglieder hat.

 

10.03.2011

Die Sparkasse Essen unterstützt Naturschutz- und Jugendarbeit

23.12.2010 Allbau AG

Die Voßgätters Mühle soll bleiben

NAJU Vossgättersmühle

Wohnungsanbieter, einen starken Partner an der Seite, wenn es darum geht, die Aufgaben der NAJU und damit deren Naturschutzzentrum in der Voßgätters Mühle im Möllhoven 62 einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen. "Wir unterstützen die Bemühungen der NAJU dabei und auch bei der Suche nach Investoren für die Sanierung der Voßgätters Mühle, denn sie ist eine wichtige Institution, das Natur- und Umweltbewusstsein vor allem bei Kindern und Jugendlichen zu stärken," so Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski.

Die Stadt Essen hatte einen Sanierungsbedarf von rund 450.000 Euro errechnet, die die NAJU nicht alleine aufbringen kann. Nicht eingerechnet sind dabei ca. 25.000 Euro, die die Allbau AG im Rahmen von Architektenleistungen und Bauaufsicht einbringen würde. Dies ist aber nicht alles im Rahmen der Kooperation von Allbau und NAJU.

Im August war der AllbauKümmerkeks – AllbauSozialmanager fragen wie die Lebenssituation in dem besuchten Stadtteil aufgewertet werden kann und verkaufen dann für ein Projekt einen Keks -  im Krayer Volksgarten zu Gast und viele Krayer Bürgerinnen und Bürger hatten Appetit auf ihn. Die Entscheidung, was genau in Kray durch den Verkauf des AllbauKümmerkeks unterstützt werden sollte, fiel für ein Projekt auf dem Krayer Markt. Einige Krayer Bürgerinnen und Bürger hatten darauf hingewiesen, dass die Produktvielfalt auf dem Markt an den Markttagen vielfältiger sein könnte. Daraufhin hatten sich die Sozialmanager der Allbau AG entschlossen, die Einnahmen an die Naturschutzjugend (NAJU) weiterzugeben. Unter dem Titel "Hilfe zur Selbsthilfe" wurde es den jungen Naturschützern an einem Tag ermöglicht, dass sie auf dem Krayer Markt frisch- und handgepressten Apfelsaft zum Dumpingpreis von 15 Cent pro Glas verkaufen und große und kleine Besucher sogar auch selbst frischen Apfelsaft pressen und vor Ort genießen konnten. Für viele war das bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis. Die Einnahmen aus der Aktion konnte die NAJU für ihre ehrenamtliche Arbeit nutzen.

Auch beim 2. AllbauKinderweihnachtsmarkt am letzten Samstag war die NAJU dabei und nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene konnten spielerisch die Arbeit der NAJU beim weihnachtlichen Geschenke Basteln kennen- und schätzen lernen.

Auch für 2011 ist schon ein gemeinsames Projekt geplant: für das nächste Jahr wurde eine Aktion mit Kindern aus dem AllbauWohnquartier Hangetal zum Bau von Nistkästen verabredet. Die Nistkästen werden dann direkt vor Ort aufgestellt.

Auch Rainer Maaß , stellv. Vorsitzender der NAJU und Mitglied im Vorstand des hierfür gegründeten Trägervereins "NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle" ist über die Kooperation von Allbau und NAJU begeistert: "Zukunft zu ermöglichen ist unsere gemeinsame Aufgabe. Mit einem solchen Partner kann das historische Mühlengebäude als ein Teil der Borbecker Heimat- und Kulturgeschichte erhalten bleiben und wir  können unsere Aktivitäten von diesem Domizil aus fortführen und optimieren".